Der Einsatz fing bei Computerspielen und Co. an und ist nun fester Bestandteil in der Pflege - VR

Der Einsatz fing bei Computerspielen und Co. an und ist nun fester Bestandteil in der Medizin und Pflege - Virtual Reality.





Dabei kann VR nicht nur in der direkten Behandlung helfen, sondern auch in der Schulung des Personals oder in der Informationsbereitstellung für die Patienten. Was zunächst als Experiment anfing, leistet heute einen enormen Beitrag im Gesundheitswesen. Gerade für Pflege- und Altenheime eine effiziente Möglichkeit, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern.


Die meisten Studien thematisieren die Verbesserung des Lebens von Menschen mit Demenz. VR gibt den Patienten die Möglichkeit ihr Erinnerungsvermögen zu trainieren, indem sie Plätze mit prägenden Erlebnissen erneut erleben können - als seien sie gerade vor Ort. Die VR Plattform von Oroi schafft sogar mit abgestimmten Inhalten die Verhinderung des kognitiven Verfalls und Demenz, indem sie Körper und Geist gleichzeitig trainieren. Dies stellt einen großen Durchbruch in der Demenzforschung dar.


Ein weiterer Aspekt ist die chronische Schmerzlinderung durch VR. Laut einer amerikanischen Studie kann das Spielen von VR Spielen wie OROI Cognitive dazu beitragen chronische Schmerzen zu lindern. Am meisten werden neurologische Erkrankungen reduziert.


Wegen des Fachkräftemangels in Altersheimen und Kliniken wird Virtual Reality zunehmend im Mitarbeitertraining eingesetzt. So können verschiedene Situationen simuliert werden und möglichst realitätsgetreu abgebildet werden. Teilnehmern fällt es so sehr leicht neue Inhalte aufzunehmen.


Als Fazit lässt sich festhalten, dass Virtual Reality schon lange kein Spielzeug ist, sondern einen großen Beitrag im Gesundheitswesen leistet. VR stellt eine konstruktive Bereicherung dar, denn die kommunikativen und mentalen Bereiche der Senioren werden gestärkt. Durch die technische Weiterentwicklung bewirkt VR eine bemerkenswerte Hilfestellung im Gesundheitssektor.


Zusammenfassend ergeben sich folgende Vorteile für die Senioren durch abgestimmte 360-Grad-Videos, also VR Entwicklungen:

  • Entspannung, Ruhe (bessere Stimmung, Stresshormone senken, bessere Atmung)

  • Verbesserung des Gemütszustandes (Ausbrechen aus dem oft tristen Alltag im Seniorenheim)

  • Erinnerung (Verbesserung und Aktivierung des Gehirns)

  • Aktivierung von Körper und Geist


Für Neues ist man nie zu alt! Überzeugen Sie sich selbst und buchen Sie einen unverbindlichen kostenlosen Probemonat bei OROI inklusive Produkttrainings.



Quellen:

https://www.ukv.de/content/service/gesundheit-aktuell/vr-in-der-pflege/

https://www.stelldirvor.jetzt/virtual-reality-in-der-pflegeausbildung-hoehere-patientensicherheit-durch-innovative-technologien/

https://www.br.de/nachrichten/bayern/virtuell-reisen-senioren-entspannen-mit-vr-brille,SWeC8Hq

https://www.aspekteins.com/vr-for-aged-care-vr-app-entwicklung-fuer-senioren-heime/

Kubek V., et. al (2020): Digitalisierung in der Pflege - Zur Unterstützung einer besseren Arbeitsorganisation

Glauner P., et. al (2021): Digitalization in Healthcare - Implementing Innovation and Artificial Intelligence

Pfannstiel M., et. al (2019): Digitale Transformation von Dienstleistungen im Gesundheitswesen